SV Kobold (-Fenster)

Ich konnte es gar nicht so recht fassen, als sich letzten Samstag unsere Liebsten im Hamburger Yachthafen in Wedel einfanden und mit uns zusammen unser Boot umtauften. Zu schnell ist die Vorbereitungszeit gegangen, um unser Vorhaben richtig wirken zu lassen. 
Da es Tradition ist, dass eine Jungfrau den Job der Taufpatin übernimmt, kam von den Anwesenden niemand außer der dreienhalbjährigen `Clärchen` in Betracht, die kurz vor ihrem großen Auftritt durch die Luke im Vorschiff hoch und runter kletterte und dabei immer wieder „Fenster“ quietschte. Als sich die versammelte Mannschaft nun also erwartungsvoll auf dem Steg aufbaute und ich die Worte einleitete: „Hiermit taufe ich Dich auf den Namen ….“ entstand erstmal die befürchtete Pause. Also flüsterte ich Clärchen „Kobold“ zu und sie sagte: „Kobold…..“ und schob noch ein “-Fenster“ hinterher. Nun gut, Hauptsache „Kobold“ :D

…. und nun sitze ich hier in der Elbmündung. Die Sonne kitzelt meine Nase und ich habe vor ca. einer Stunde doch tatsächlich die ersten freilebenenden Schweinswale in 200 m Entfernung gesehen. In der Elbe!!! Das läßt auf mehr hoffen. So und jetzt genieße ich erstmal den weiten Blick und das tolle Wetter. Bis demnächst! Tschüß,Tschüß!